1
Apr

Coole Hacks für Köche und Köchinnen

 

Liebe Köche, und Köchinnen: Um Euch das Leben in der Küche zu erleichtern, haben wir uns auf die Suche nach den coolsten Küchen-Hacks gemacht! Vielleicht entdeckt Ihr alte Bekannte hier oder auch den einen oder anderen Tipp, den Ihr noch nicht kennt:

Zeit sparen:
1. Eine Pfanne, die schon heiss ist, spart Zeit beim Sautieren. Um Eure Pfannen immer heiss zu halten, bewahrt sie in einem heissen Ofen auf.
2. Statt Schalotten zu hacken, könnt Ihr sie auch im Mixer pürieren. Dann lösen sie sich in der Pfanne quasi auf und sind ausserdem milder.
3. Gemüse kurz blanchieren, abschrecken und abtrocknen – dann sind sie später schnell fertig und sehen auch schön aus.
4. Pochierte Eier lassen sich in Eiswasser im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Servieren kurz in heissem Wasser wieder aufwärmen.
5. Ingwer lässt sich schneller und leichter schälen, indem man mit einem Löffel die Schale abkratzt.
6. Knoblauch kann man schneller und einfacher schälen, wenn man die Zehen mit dem Messer flach drückt oder sie in einem Glas mit Deckel gut durchschüttelt.
7. Zwiebeln lassen sich schneller schälen, wenn man sie ein paar Minuten In Wasser legt.
8. Wenn man Reis vor dem Kochen mindestens 10 Minuten in Wasser einweicht, spart man Kochzeit und bekommt luftigeren Reis.

Die Küche besser aushalten:
1. Heiss und kalt: Wer viel mit heissem Wasser, Pfannen oder dem Grill zu tun hat, sollte eine Schüssel Eiswasser an die Station stellen und zwischendurch die Finger eintauchen. Die Hitze an den Fingern lässt sich dann besser aushalten.
2. Heiss statt kalt: In der Küche kann es unerträglich heiss werden und man schwitzt wie verrückt – was zur Dehydrierung führen kann. Interessanterweise solltet Ihr aber in einer solchen Situation nichts Kaltes trinken, sondern besser warmes Wasser oder heissen Kaffee.

Umgang mit Obst und Gemüse:
1. Avocados sind eigentlich immer zu hart oder schon zu weich… Falls Ihr für den nächsten Tag weiche Avocados braucht und nur harte habt, dann bedeckt sie mit Mehl und lagert sie bei Zimmertemperatur über Nacht.
2. Tomaten bleiben länger frisch, wenn man sie bei Zimmertemperatur und mit dem Stielansatz nach unten aufbewahrt.
3. Um Bananen länger frisch zu halten, den Stielansatz mit Plastikfolie umwickeln. Wenn sie dagegen schnell reifer werden sollen, einfach in einer Papiertüte aufbewahren. Beides hat mit dem Reifegas Ethylen zu tun.
4. Um einen Granatapfel ohne ein Blutbad zu entkernen, Granatapfel entkernen, vierteln und unter Wasser in einer Schüssel die Kerne herauslösen. Die Kerne sinken nach unten und das Weisse schwimmt oben und lässt sich leicht abschütten.

Habt Ihr noch weitere Tipps für neue Kollegen und Kolleginnen?