1
Okt
Robert Speth verlässt Chesery Gstaad

Good-Bye Robert Speth!

 

Kochlegende Robert Speth hat sich mit dem Ende der Sommersaison nach 35 Jahren als Gastgeber des Restaurants «Chesery» verabschiedet. Er wird uns aber in Gstaad erhalten bleiben, denn er wird das Catering des Hotels Le Grand Bellevue als Mitglied der Geschäftsleitung unterstützen. Ausserdem ist er mit Peter Wyss und Hugo Weibel Mitglied der Jury am Jungkoch-Wettbewerb an der Gstaader Messe Ende Oktober.

Robert Speth hatte in seinem Geburtsort Ravensburg eine Konditorlehre abgeschlossen und darauf folgend im Restaurant «Waldhorn» bei Albert Bouley, ebenfalls in Ravensburg, die Kochlehre. Danach arbeitete er in La Napoule bei Louis Outhier, in München bei Heinz Winkler, im Restaurant «Tantris» und als Leiter der Party Service Abteilung im Steigenberger Hotel Frankfurter Hof in Frankfurt.
1984 kam er nach Gstaad und kochte sich im Restaurant «Chesery» seitdem auf höchstes Niveau: 1998 wurde er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, 2005 von GaultMillau mit dem Titel «Koch des Jahres».

Chef Marcus G. Lindner wird innerhalb der Le Grand Bellevue Familie die Verantwortung für das Restaurant «Chesery» übernehmen.