13
Aug
Rellerlialp Schwinget

In Gstaad echte Schweizer Traditionen erleben!

 

Gstaad ist nicht nur eine berühmte Urlaubsdestination mit prominenten, internationalen Gästen. Gstaad ist auch ein Dorf und eine intakte landschaftliche Region, in der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Schweizer Traditionen aktiv gelebt und erlebt werden. Am ersten Septemberwochenende 2018 treffen dieses Jahr wieder einige dieser spannenden Traditionen aufeinander:

Züglete: Bei der Züglete im September kommen die Kühe nach einem langen Sommer von den Alpweiden nach Hause.  Schön geschmückt ziehen sie mit den ebenfalls festtagsgewandeten Bauern von den Alpen hinunter ins Tal und laufen zum Abschluss noch in festlicher Prozession durch das Dorf.

Hornusset: Hornussen ist ein traditioneller Schweizer Mannschaftsport und die Hornusset ist der dazugehörige Wettkampf mit Festwirtschaft. Das Hornussen gehört mit dem Schwingen und dem Steinstossen zu den Schweizer Nationalsportarten. Das Spiel erinnert an Baseball: Ein kleiner harter Stein, die Nouss, muss mit einem langen biegsamen Schläger so weit wie möglich geschlagen werden und die gegnerische Mannschaft versucht dabei, die Nouss mithilfe von hochgehaltenen Schindeln abzufangen.

Schwinget: Eine Schwinget ist ein Wettkampf und Fest, bei dem viele Schwinger gegeneinander antreten und sich mittels Hosenlupf (Griff an die gegnerischen Schwingerhosenbeine) zu bodigen (auf den Rücken zu legen) versuchen. Schwingen ist also ein Ringkampf und erinnert manche Zuschauer an Sumo.

Suufsunntig: Ein Suufsunntig hat überhaupt nichts mit Saufen zu tun, sondern ist ein traditionelles Sommer-Fest auf einer Alp mit Jodeln, Musik und Tanz, und der Kür der Meisterkuh.

 

Alle Infos zu den Events gibt es im Eventkalender auf www.gstaad.ch