18
Mrz
Service YourGstaad Hotel Hornberg Gstaad

Tipps für den Service: Wie merkst Du Dir die Karte?

 

Im Service muss man die Speise- und Getränkekarte gut kennen. Wer immer weiss, welche Gerichte und Getränke es gibt, woraus sie bestehen und warum sie besonders empfehlenswert sind, macht Gäste glücklich, verkauft mehr und macht sich selbst das Leben im Service sehr viel einfacher.

Aber wie kann man sich – neben allem anderen, was zu tun ist – die Speisekarte richtig gut einprägen?

Hier ein paar Tipps:

Finde heraus, was Du noch nicht weisst 
Mach Dir eine Kopie der Karte und streiche erstmal alles raus, was Du schon kennst und weisst. Sortiere den Rest in kleinere Kategorien, z.b. «Fischgerichte» oder «Weine aus der Toskana».

Schreib die Karte selbst 
Viele Menschen lernen am leichtesten, wenn sie schreiben. Schreib also die Gerichte und Getränke aus den verschiedenen Kategorien nochmals ab und mach Dir gleich Deine persönlichen Notizen dazu: Besondere Zutaten, Herkunft, Geschmack, Portionsgrössen, etc. Am besten mit unterschiedlichen farbigen Stiften und gerne auch mit kleinen Kritzeleien – das alles hilft beim Auswendiglernen.

Sprich mit der Küche
Nimm Deine Karte mit in die Küche und lass Dir Gerichte und Zutaten in einer ruhigen Stunde erklären. Am besten und schönsten ist es natürlich, wenn man die Gerichte zusammen testet und diskutiert. Was man selbst mal geschmeckt hat, bleibt am besten in Erinnerung.

Übe, bis es sitzt
Schreib die Gerichte und die häufigsten Gästefragen dazu auf Karteikarten und lass Dich von Deinen Kollegen abfragen.