4
Jun
Housekeeping Gouvernante Hotel Hornberg YourGstaad

Was macht eine Gouvernante? Interview mit Sanja Jovanovic, Hotel Hornberg:

 

Sanja kommt aus Bosnien Herzegowina und ist mit 21 Jahren in die Region Gstaad gekommen. Sie arbeitet seit 11 Jahren im Hotel Hornberg und ist seit drei Jahren dort als Gouvernante für den Housekeeping-Bereich zuständig. Sanja fühlt sich hier zuhause und sagt, dass das Hotel Hornberg und die Mitarbeiter wie eine Familie für sie sind.

Sanja, worum kümmerst Du Dich im Hotel Hornberg, was ist Dein Verantwortungsbereich?
Als Gouvernante sorge ich dafür, dass alle Zimmer und alle öffentlichen Hotelbereiche sauber und aufgeräumt sind, dass die Hotelwäsche und auch die Wäsche der Gäste gewaschen und gepflegt wird und helfe mit bei der Dekoration und der Blumenpflege.

Wie viele seid Ihr im Housekeeping-Team?
In meinem Team arbeite ich mit acht Mitarbeiterinnen.

Wie läuft so eine typische Zimmerreinigung ab?
Wenn der Gast ein «Restant» ist, also nicht abreist, machen wir das so:

  • Anklopfen und abwarten, ob der Gast im Zimmer ist und sich meldet.
  • Wenn nicht, dann treten wir ein und öffnen als Erstes die Fenster, um frische Luft ins Zimmer zu lassen.
  • Dann räumen wir Kleider auf, richten die Garderobe aus und stellen die Schuhe ordentlich hin.
  • Wir reinigen Gläser und Geschirr, die zum Zimmer gehören und entsorgen anderes gebrauchtes Geschirr, leere Flaschen oder anderen Müll.
  • Wir leeren die Papierkörbe, legen neue Säcke ein und reinigen die Aschenbecher auf dem Balkon falls nötig.
  • Wir machen überall Ordnung, drapieren die Vorhänge schön, richten Stühle aus und legen Kissen wieder richtig hin; wischen alle Oberflächen und reinigen die Fenster, falls nötig.
  • Wir kontrollieren, ob das Prospektmaterial und die TV-Übersicht vollständig und sauber sind.
  • Wir schütteln die Bettwäsche aus, streichen das Leintuch glatt oder beziehen das Bett neu – je nach Aufenthaltsdauer des Gastes. In die Mitte des Kopfkissens kommt ein «Chriesi-Stein»-Kissen und der Beschrieb dazu in der richtigen Sprache. Aufs Bett legen wir dann noch ein Dekorationskissen.
  • Das Bad wird nach dem Prinzip «von oben nach unten und von aussen nach innen» gereinigt.
  • Tücher, die am Boden, in der Wanne oder Dusche liegen, werden ersetzt. Wäsche, die hängt, wird ordentlich ausgerichtet.
  • Alles wird abgebraust oder mit Reinigungsmitteln abgewischt und gut abgetrocknet. Duschköpfe oder Wasserhahnen werden ordentlich ausgerichtet und alle Toilettenartikel des Gastes und des Hotels geputzt, aufgeräumt, aufgefüllt und wieder richtig hingestellt.
  • Wir prüfen den Wäschesack und nehmen ihn mit in die Wäscherei, wenn er gefüllt ist.
  • Am Schluss wird das ganze Zimmer staubgesaugt.
  • Nach der Reinigung achten wir darauf, dass wir Fenster und Türen so hinterlassen, wie wir sie vorgefunden haben – also geöffnet oder geschlossen, oder die Tür abgeschlossen.
  • Jedes Zimmer wird nach der Reinigung von mir oder meiner Stellvertreterin kontrolliert.

Worauf kommt es denn bei der Zimmerreinigung besonders an?
Es ist wichtig, die richtige Technik für die jeweiligen Produkte und Hilfsmittel (Bürste, Schwamm, Tuch…) einzusetzen. Die Mitarbeiterinnen müssen die Produkte und ihre Wirkung auf die verschiedenen Oberflächen gut kennen, damit nichts kaputt geht oder Flecken entstehen. Sie müssen auch die Maschinen gut kennen und richtig mit Wassersauger, Teppichpulvermaschine, Dampfmaschine etc. umgehen.

Was wird sonst noch alles von Dir und Deinem Team erledigt?

  • Wir bereiten die Seminarräume vor und richten sie ein, füllen in den Pausen die Getränke auf und räumen hinterher auf.
  • Wir reinigen die Schuhe der Gäste, organisieren und verpacken Geschenke für sie.
  • Wir kümmern uns allgemein um die Blumenpflegen im Hotel und sorgen für spezielle Dekorationen für Anlässe wie Hochzeiten oder Taufen.

Als Gouvernante bin ich zudem verantwortlich für die Bestellung aller Reinigungs- und Pflegemittel. Und falls ein Gast seine Ski im Hotel lässt, sorge ich dafür, dass sie angeschrieben werden und bei seinem nächsten Aufenthalt wieder bereitstehen.

Welche Tipps hast Du für angehende Housekeeper?
Als Gouvernante, aber auch als Housekeeping-Mitarbeiterin, sollte man immer mit offenen Augen durch’s Hotel gehen und darauf achten, dass überall alles sauber und ordentlich ist. Ganz wichtig sind gute Kenntnisse zur Anwendung der Reinigungsprodukte und der Arbeitstechniken.